An dieser Stelle möchte die Junge Union Ditzingen Euch und Ihnen allen zuallererst ein ganz gutes, glückliches, frohes, positives und vor allem gesundes Neues Jahr 2021! Die Hoffnungen sind groß, dass mit allen neuen Entwicklungen es, im Laufe diesen Jahres, wieder ein wenig Entspannung geben wird und mit den verschiedenen Impfstoffen und weiteren neuen Erkenntnissen, der pandemische COVID-19-Verlauf in Teilen gestoppt werden kann und ein größeres Stück an Normalität wieder möglich sein wird – die Junge Union Ditzingen auf jeden Fall ist guten Mutes!

Zu der gleichen Einschätzung kam auch eines der berühmtesten Stadtkinder Ditzingens, Günther H. Oettinger, früherer Baden-Württembergischer Ministerpräsident, Kommissar a.D. der Europäischen Union und erstes Gründungsmitglied der Jungen Union Ditzingen, bei seiner Ansprache zum Neuen Jahr, beim traditionellen alljährlich stattfindenden Neujahrsempfang des CDU Kreisverbandes Ludwigsburg, wo auch die Junge Union Ditzingen für die Region immer vertreten ist. Dieser fand dieses Jahr natürlich zum ersten Mal digital statt, und so grüßte Günther H. Oettinger seine Heimatstadt Ditzingen über die Computerbildschirme oder über die Telefonleitungen, denn neben der digitalen Teilnahme, war auch eine telefonische Teilnahme an der Veranstaltung möglich. Er sprach von 2021 als einem der spannendsten Jahre, politisch gesehen, die beiden kommenden Wahlen – es ist Super-Wahljahr, Landtagswahl in Baden-Württemberg im März und Bundestagswahl im September ­– als auch die Entwicklungen auf nationaler wie auch internationaler Ebene betreffend, ebenso wie wirtschaftlich gesehen, bedenkt man welche Einschnitte gerade die aktuelle COVID-19-Pandemie für die Wirtschaft, den Einzelhandel, die Gastro- und Hotellerie-Branche und die Kultur bringt, um nur einige stellvertretend zu nennen. Und das ist kein übergeordnetes Problem oder Phänomen, sondern beginnt bei jedem noch so kleinen Ladenbesitzenden oder Dienstleistenden hier direkt in Ditzingen am Ort. Umso wichtiger, dass es Tools wie z.B. das „Click&Collect“-System gibt, was nun seit Beginn dieser Woche in Baden-Württemberg wieder möglich ist, um zumindest vielleicht die ein oder andere Verdienstmöglichkeit dadurch zu nutzen, auch als kleinere Geschäfte.

Die Junge Union Ditzingen begrüßt dies sehr. Auch Frau Dr. Susanne Eisenmann, BW-Ministerin für Kultus, Jugend und Sport und CDU-Spitzenkandidatin für die BW-Landtagswahl betonte in ihrer Begrüßungsrede die Bedeutung, die richtigen Schlüsse aus diesem pandemischen Krisenjahr zu ziehen und kommunal als auch auf Landesebene die richtigen Mittel zu ergreifen um bestmöglich auch für die Zukunft danach gewappnet zu sein. CDU-Kreisvorsitzender MdEP Rainer Wieland und auch damit repräsentierender Gastgeber des Abends, stellte in seiner Rede zum Neuen Jahr 2021 den „Mensch in den Mittelpunkt“.

Mit anwesend als weitere politische Repräsentierende waren auch MdB und Parlamentarischer Staatssekretär im BMVI Steffen Bilger, MdL Fabian Gramling, MdL und CDU-Ditzingen Vorsitzender Konrad Epple sowie MdB Eberhard Gienger.

Die Junge Union Ditzingen verabschiedet sich damit nun in die kommende Karenzzeit vor den anstehenden Landtagswahlen, in denen wie üblich, keine Veröffentlichungen mehr im Ditzinger Anzeiger stattfinden dürfen. (DD)