Ende Juni war es soweit: Nach fast vier Monaten ohne richtige Veranstaltung, war die JU Neckar-Enz wieder gemeinsam unterwegs. Mit einer ausreichenden Zahl an Kanus war die Einhaltung der Corona-Regeln überhaupt kein Problem. Nach dem Start in Bietigheim ging es auf der Enz entlang an der Kammgarnspinnerei weiter nach Besigheim. Dort konnte die Junge Union die Umgestaltung des Enzufers direkt vom Fluss aus begutachten, insbesondere auch das neue Parkhaus und den Brückenbau. Beim WeinFluss am Enzplatz gab es die Gelegenheit zu einer längeren Pause bei einem Eis, einem guten Glas Wein und alkoholfreien Getränken. Nach diesem Zwischenstopp ging es in den Kanus weiter auf der Enz bis zur Einmündung in den Neckar und dann auf diesem weiter bis zur Walheimer Neckarwiese. Nach einem abschließenden Bad im Neckar konnte man auf einen tollen Ausflug zurückblicken.

Auch beim Stand Up Paddling auf der Enz im Juli genossen zwanzig Mitglieder bei bestem Wetter die traumhafte Kulisse des Bietigheimer Viadukts. Im Anschluss ging es direkt weiter in die Lama Bar zum politischen Stammtisch, bei dem man gespannt auf die kommenden Monate blickte: Mit einer Weinwanderung geht es am 22. August mit dem Programm der JU Neckar-Enz weiter, ehe im Herbst die Mitgliederversammlung und die Nominierung der Kandidaten für den Bundestag und Landtag im Vordergrund stehen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.